DE | FR | IT

Stadt Luzern – Stadt Kriens LU: Vier Festnahmen an illegaler Veranstaltung

17.09.2021 |  Von  |  Luzern, Polizeinews, Schweiz

Am Freitagabend fand im Stadion Kleinfeld in der Stadt Kriens das Fussballspiel SC Kriens gegen FC Zürich statt. Die Fangruppierungen haben sich friedlich verhalten. Eine bewilligte Lauf- und Platzkundgebung in der Stadt Luzern verlief ohne Zwischenfälle. Eine illegale Veranstaltung in der Stadt Luzern wurde von der Polizei aufgelöst.

Vier Männer wurden dabei festgenommen.

Keine Ausschreitungen vor und nach dem Cupspiel SC Kriens – FC Zürich

Am Freitagabend wurde in der Stadt Kriens das Cup-Fussballspiel vom SC Kriens gegen den FC Zürich durchgeführt. Ca. 700 Fans vom FC Zürich sind mit einem Extrazug von Zürich angereist. Von Luzern aus wurden sie mit Bussen nach Kriens gefahren. Die Fans haben sich auf dem Hin- und Rückweg friedlich verhalten. Es kam zu keinen Zwischenfällen.

Vier Festnahmen und 21 Wegweisungen an illegaler Veranstaltung auf dem Mühleplatz in der Stadt Luzern

Für den Freitagabend wurde auf dem Mühleplatz in der Stadt Luzern zu einem öffentlichen Picknick Zentralschweiz“ aufgerufen. Der Anlass wurde ab 18.00 Uhr ohne entsprechende Bewilligung der Stadt Luzern durchgeführt. Die Luzerner Polizei hat von Beginn weg Personenkontrollen vor Ort durchgeführt. Vier Männer wurden festgenommen, weil sie sich nicht an die Anweisungen der Polizei gehalten haben. Die vier Personen werden angezeigt u.a. wegen Hinderung einer Amtshandlung, Gewalt und Drohung gegen Beamte oder wegen Verweigerung der Angabe von Personalien. Ein Polizist wurde bei der Festnahme von einer Person gebissen. 21 Personen wurden von der Polizei weggewiesen. Die Veranstaltung wurde von der Luzerner Polizei aufgelöst.

Friedliche Demonstration „Freiräume jetzt“

Am Freitagabend hat in der Stadt Luzern die bewilligte Lauf- und Platzkundgebung „Freiräume jetzt“ stattgefunden. Der Anlass wurde vom Verein „Kollektive der Freiräume“ organisiert. Ca. 70 Teilnehmende haben die vorgegebene Route abgelaufen und sich dabei an die Vorgaben der Polizei gehalten.

 

Quelle: Luzerner Polizei
Bildquelle: © Philipp Ochsner

Was ist los im Kanton Luzern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!