DE | FR | IT

Winterthur ZH: Messerangriff auf zwei Männer (26) – drei Männer (15, 18) verhaftet

Am Freitag, 17. September 2021, ereignete sich in der Winterthurer Innenstadt eine Auseinandersetzung, bei der zwei Männer mit einem Messer verletzt wurden. Drei mutmassliche Täter wurden von der Polizei verhaftet.

Kurz nach Mitternacht erhielt die Einsatzzentrale der Stadtpolizei Winterthur die Meldung, dass es in der Innenstadt zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen sei.

Vor Ort trafen die Patrouillen auf zwei Personen, die Stich- und Schnittverletzungen aufwiesen. Die beiden 26-jährigen Schweizer mussten vom Rettungsdienst Winterthur mit erheblichen Verletzungen ins Spital gebracht werden.

Gemäss ersten Erkenntnissen kam es kurz zuvor zu einer Auseinandersetzung, in die nebst den beiden Verletzten drei weitere Personen involviert gewesen waren; diese haben die Örtlichkeit aber vor dem Eintreffen der Polizei verlassen.

Die unverzüglich eingeleitete Nahbereichsfahndung verlief erfolgreich: Die drei gesuchten Männer konnten wenig später in der näheren Umgebung des Tatorts angehalten und verhaftet werden.

Dabei konnte auch die mutmassliche Tatwaffe sichergestellt werden. Bei den Verhafteten handelt es sich um einen 18-jährigen Schweizer, einen 15-jährigen Türken und einen 15-jährigen Bulgaren. Sie alle wurden der Kantonspolizei Zürich übergeben, welche die weiteren Ermittlungen, zusammen mit der Staatsanwaltschaft I für Gewaltdelikte, führt.

 

Quelle: Stadtpolizei Winterthur
Titelbild: Symbolbild © Stadtpolizei Winterthur

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!