DE | FR | IT

Amoklauf mit acht Toten und vielen Verletzten an Universität

Perm. An der Universität von Perm (Russland) – 1200 Kilometer östlich von Moskau – kam es zu einem Amoklauf. Ein bewaffneter Mann erschoss und verletzte mehrere Menschen. Auf der Flucht vor dem Amoktäter sprangen einige Personen aus Fenstern. Der Tatverdächtige soll getötet worden sein.

Kurz nach der Tat sprachen Ermittler laut der Agentur Interfax von mindestens 8 Toten und 20 Verletzten. Wie die Hochschule mitteilte, wurde der Angreifer getötet. Zunächst war die Rede von einer Festnahme gewesen. Gemäss den Ermittlern war der Täter selbst Student an der Universität.



Studenten sprangen aus Fenstern

Videos, welche via Telegram verbreitet wurden, zeigten, wie Menschen aus Fenstern sprangen. Weitere Studenten verbarrikadierten im Inneren des Gebäudes Türen mit Tischen und Stühlen, nachdem sie aufgefordert worden, sich in den Hörsälen einzuschliessen. Eigenen Angaben zufolge hatten sich Dozenten in ihren Büros vor dem maskierten Täter verschanzt.

Das Motiv des Täters war zunächst unklar. Die Ermittlungen laufen aktuell auf Hochtouren.

 

Quellen: Interfax / PGNIU
Titelbild: Symbolbild © Sergio Photone – shutterstock.com