DE | FR | IT

Kanton BS: Reorganisation der Medienarbeit im Justiz- und Sicherheitsdepartement

Das Justiz- und Sicherheitsdepartement des Kantons Basel-Stadt reorganisiert seine Medienarbeit. Bisher war die Abteilung Kommunikation der Kantonspolizei Basel-Stadt für alle Bereiche der Kommunikation zuständig, mit Ausnahme der Medienarbeit und der Ereigniskommunikation. Diese lagen in der Verantwortung des Departements. Mit der Reorganisation wird in den kommenden Monaten die gesamte Kommunikation bei der Kantonspolizei zusammengeführt, analog zu den anderen Polizeikorps in der Schweiz.

Die neue Organisation der Kommunikation der Kantonspolizei Basel-Stadt wird voraussichtlich im Frühjahr 2022 ihre Tätigkeit aufnehmen. Bis dahin wird Adrian Plachesi (siehe Titelbild), Co-Leiter der Abteilung Kommunikation bei der Kantonspolizei, den neuen Leiter Kommunikation des Departements, Toprak Yerguz (siehe unten), in einem 50-Prozent-Pensum auf der Medienstelle des Departements unterstützen und Erfahrungen sammeln. Damit können Erkenntnisse ausgetauscht, Prozesse abgestimmt und der künftige Ressourcenbedarf der Kantonspolizei Basel-Stadt abgeschätzt werden. Die Stelle von Martin R. Schütz, der Ende Juni vom Department zur Staatsanwaltschaft Basel-Stadt als Chef Medien und Information gewechselt hat, wird in die Kantonspolizei integriert. Die Frage, ob es zu Stellenausschreibungen oder internen Besetzungen kommt, wird bis zur Umsetzung der Reorganisation geklärt.

Der Leiter Kommunikation des Departements wird neben der internen Kommunikationsarbeit weiterhin die Beantwortung von Medienanfragen zu anderen Bereichen des JSD übernehmen (Bevölkerungsdienste und Migration, Services, Zentraler Rechtsdienst und Generalsekretariat sowie Fragen zur Rettung Basel-Stadt ausserhalb von Einsätzen sowie Anfragen an die Departementsvorsteherin).

Justiz- und Sicherheitsdepartement Basel-Stadt

Das Justiz- und Sicherheitsdepartement des Kantons Basel-Stadt ist für die kantonalen und kommunalen Aufgaben der Blaulichtorganisationen Rettung (Feuerwehr, Sanität, Militär und Zivilschutz) und Kantonspolizei verantwortlich. Es umfasst im Weiteren den Zentralen Rechtsdienst des Kantons, das Bevölkerungsamt mit dem Einwohner-, Pass- und Zivilstandsamt sowie die Ämter für Migration, Handelsregister und Strafvollzug, ferner die Vollzugsanstalten und die Bewährungshilfe. Die in der Strafverfolgung unabhängige Staatsanwaltschaft Basel-Stadt mit der Kriminalpolizei ist administrativ zugeordnet. Insgesamt verfügt das Justiz- und Sicherheitsdepartement über rund 1700 Vollzeitstellen, knapp 2000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ein Budget von rund 400 Millionen Franken.



 

Quelle: Kantonspolizei Basel-Stadt
Bildquelle: Kantonspolizei Basel-Stadt

Was ist los im Kanton Basel-Stadt?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!