DE | FR | IT

Fund einer Sprenggranate aus dem zweiten Weltkrieg

Kleinblittersdorf. Am Sonntagmorgen wurde der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt von einem Pilzsammler ein sprengstoffverdächtiger Gegenstand in einem Waldgebiet in Kleinblittersdorf gemeldet. Nach erster Inaugenscheinnahme durch hiesige Kräfte wurden Spezialisten vom Kampfmittelbeseitigungsdienst des Landespolizeipräsidiums alarmiert. Bei dem Gegenstand handelte es sich um eine 75mm Sprenggranate der Amerikaner aus dem zweiten Weltkrieg.

Diese wurde schließlich fachgerecht geborgen und abtransportiert.

Die Polizei möchte in diesem Zusammenhang noch einmal darauf hinweisen, dass bereits bei dem Verdacht eines Granaten- oder Bombenfundes eine sofortige Einbeziehung der Polizei zwingend erforderlich ist, um eine Gefahr für die Allgemeinheit auszuschließen.

Nach dem Auffinden sollte der Gegenstand nicht berührt und an der Fundstelle belassen werden.

 

Quelle: Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt
Bildquelle: Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt