DE | FR | IT

Störaktionen von Anfang an unterbunden

Am Freitagnachmittag, 8. Oktober 2021, verhinderte die Stadtpolizei Zürich mit ihrer grossen Präsenz weitere Störaktionen von Klimaaktivistinnen und -aktivisten.

Ab 13.15 Uhr fanden in der Innenstadt mehrere kleinere Aktionen der Extinction Rebellion statt.

Die Stadtpolizei Zürich war während der ganzen Zeit präsent und führte mehrere Dutzend Personenkontrollen durch. Dadurch konnten grössere Störaktionen oder Blockaden verhindert werden. Gegen 16.30 Uhr versammelten sich rund ein Dutzend Aktivistinnen und Aktivisten bei der Kreuzung Limmatquai/Marktgasse und legten sich auf das Trottoir. Der öffentliche Verkehr sowie der motorisierte Individualverkehr wurden während der ganzen Zeit nicht eingeschränkt. Insgesamt mussten bei Polizeieinsätzen im Zusammenhang mit Extinction Rebellion am Freitag 27 Personen für weitere Abklärungen auf eine Polizeiwache gebracht werden.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Titelbild: Symbolbild (© Stadtpolizei Zürich)

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!