DE | FR | IT

Stadt Zürich ZH: Mehrere Festnahmen nach Raubdelikten im Platzspitz – Zeugenaufruf

Am frühen Sonntagmorgen, 10. Oktober 2021, nahm die Stadtpolizei Zürich sieben Personen fest, die verdächtigt werden, zuvor im Kreis 1 mehrere Passanten tätlich angegangen und beraubt zu haben.

Die Stadtpolizei Zürich sucht Zeuginnen und Zeugen sowie weitere mögliche Opfer.

Gemäss jetzigen Erkenntnissen wurden kurz nach Mitternacht zwei Jugendliche im Park des Platzspitzes von Unbekannten mit Faustschlägen und Fusstritten attackiert und beraubt. Danach flüchteten die Täter. Durch mutmasslich dieselbe Täterschaft wurden nur Minuten später, ebenfalls im Platzspitz, drei junge Männer in derselben Art und Weise angegangen und beraubt. Mehrere Opfer wurden dabei leicht verletzt. Ein 17-Jähriger musste mit Gesichtsverletzungen vorübergehend ins Spital gebracht werden. Vier Tatverdächtige konnte die Stadtpolizei Zürich im Zuge der Nahbereichsfahndung beim Hauptbahnhof festnehmen. Drei weitere Tatverdächtige konnten in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei Zürich und der Transportpolizei der SBB in Oerlikon festgenommen werden. Sie sind zwischen 15 und 19 Jahre alt und stammen aus der Schweiz, Italien, Portugal und Thailand. Das bei den Taten erbeutete Deliktsgut konnte sichergestellt werden.

Zeugenaufruf:

Aufgrund von ersten Erkenntnissen besteht der Verdacht, dass weitere Personen im Raum Chinawiese und Bahnhof Stadelhofen durch dieselbe Gruppierung in der gleichen Art und Weise angegangen wurden. Daher sucht die Stadtpolizei Zürich Personen, die in der Nacht von Samstag auf Sonntag, 9./10. Oktober 2021, möglicherweise von derselben Täterschaft angegangen und beraubt worden waren, oder Personen die Angaben zu möglichen Raubstraftaten machen können. Sie werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich, Tel. 0 444 117 117, zu melden.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Bildquelle: Stadtpolizei Zürich

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!