DE | FR | IT

Zwei Polizisten retten betagtem Ehepaar das Leben

Wien. Am 28.08.2021, gegen 19:30 Uhr wurden die beiden Revierinspektoren Rene K. und Felix J. zu Lebensrettern.

Die zwei Polizisten wurden im Bezirk Ottakring zu einer offenstehenden Wohnungstür beordert. Mit dem Verdacht eines möglichen Einbruchs betraten sie die Wohnung. Im Inneren kam ihnen Rauch entgegen und im Schein der Taschenlampen sahen sie die Silhouette eines am Boden liegend Menschen.

Für die beiden war klar, dass sich hier jemand in einer lebensbedrohenden Situation befand, die Ursache des Rauchs konnten sie vorerst nicht ausmachen. Ohne zu Zögern zogen die beiden Polizisten die am bodenliegende Person aus der Wohnung.

Dies gelang erst nach mehrmaligen Versuchen, da die Beamten die Luft anhalten und immer wieder zurück ins Stiegenhaus laufen mussten, um erneut Luft zu holen. Bei der geretteten Person handelte es sich um den 88-jährigen Mieter der Wohnung, der bei Bewusstsein war, jedoch schwer Luft bekam. Erneut begaben sich die beiden durch den dichten Rauch ins Innere der Wohnung, da noch die Ehefrau des Mannes vermisst wurde. In einem weiteren Zimmer fanden die Beamten die 83-jährige Frau und brachten sie ebenfalls ins Stiegenhaus. Auch sie war noch bei Bewusstsein.

Das Ehepaar wurde von der Berufsrettung Wien notfallmedizinisch versorgt und anschließend in ein Spital gebracht. Die Berufsfeuerwehr Wien kümmerte sich um die Entlüftung der Räumlichkeiten, Feuer wurde keines festgestellt. Die Brandermittler des Landeskriminalamts Wien übernahmen die Ermittlungen. Ursache für die Rauchentwicklung dürfte mit hoher Wahrscheinlichkeit eine elektrische Heizdecke gewesen sein, die zu brennen begonnen hatte.

Das Ehepaar wurde im Spital stationär behandelt und befindet sich bereits wieder auf dem Weg der Besserung.

 

Quelle: LPD Wien
Titelbild: Symbolbild © Spitzi-Foto – shutterstock.com