DE | FR | IT

Chur GR: Kundgebung gegen die Corona-Massnahmen und das Covid- Gesetz mit rund 2000 Teilnehmenden

Am Samstagnachmittag (06.11.2021) nahmen in Chur am Protestmarsch mit dem Thema „Stopp Corona-Diktatur“ und „Nein zum Covid-Gesetz“ gegen 2000 Personen teil.

Die Stadtpolizei Chur bewilligte den Anlass unter Auflagen. Die Bilanz zur Kundgebung fällt positiv aus.

Die Besammlung der Kundgebung begann um 13.00 Uhr auf der Turnerwiese. Der anschliessende Protestmarsch startete um 14.00 Uhr und führte die Teilnehmenden durch die Innenstadt wieder zurück auf die Turnerwiese. Während dem Umzug wurde eine entsprechende Verkehrsumleitung signalisiert. Im Anschluss an den Umzug fanden auf der Turnerwiese verschiedene Ansprachen statt.



Die Stadtpolizei Chur wurde durch Einsatzkräfte der Kantonspolizei Graubünden, durch einen zivilen Sicherheitsdienst sowie durch die SBB Transportpolizei unterstützt. Die Kundgebung verlief friedlich.

 

Quelle: Stadtpolizei Chur
Bildquelle: Stadtpolizei Chur

Was ist los im Kanton Graubünden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!