DE | FR | IT

Brand in Studentenwohnheim – Sachschaden 5.000 Euro

Karlsruhe. Glück im Unglück hatten Bewohner eines Studentenwohnheims in der Gottesauer Straße in der Karlsruher-Oststadt, als sie am frühen Sonntagmorgen auf dem Flur ein Feuer entdeckten.

Nach bisherigem Kenntnisstand wurde gegen 4 Uhr ein Bewohner durch einen ablaufenden Rauchmelder aus dem Schlaf gerissen und auf den bereits verrauchten Flur sowie den brennenden Sperrmüll aufmerksam. Gemeinsam mit einem weiteren Bewohner konnte das Feuer mittels Feuerlöscher noch vor dem Eintreffen der Berufsfeuerwehr gelöscht werden.

Vermutlich ging der Brand von einer in einer Kunststoffverpackung befindlichen Bettdecke aus, welche gemeinsam mit einem Teppich sowie mehreren kleinen Schränken auf einer Zweisitzer-Couch aufgetürmt waren. Eine technische Ursache kann ausgeschlossen werden, ob das Feuer fahrlässig oder vorsätzlich herbeigeführt wurde, ließ sich bislang nicht feststellen. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

 

Quelle: Polizeipräsidium Karlsruhe
Titelbild: Symbolbild © Bjoern Wylezich – shutterstock.com