DE | FR | IT

Chur GR: Brand führt zu Evakuation von rund dreissig Personen

Am späten Samstagabend ist es in Chur zu einem Brand gekommen.

Aufgrund der Rauchentwicklung und der Gefahr, dass der Brand sich ausweitet, mussten Personen aus einem Gebäude evakuiert werden.

Kurz vor 23.30 Uhr erhielt die Einsatzleitzentrale der Kantonspolizei Graubünden die Meldung, dass aus einem Haus an der Gäuggelistrasse in Chur tretende Flammen zu sehen seien. Mehrere Patrouillen der Stadtpolizei Chur und Angehörige der Kantonspolizei Graubünden evakuierten rund dreissig Personen aus dem Gebäude. Diese fanden in einer Turnhalle und anschliessend in einem nahegelegenen Restaurant vorübergehend Unterschlupf. Die Feuerwehr Chur stand mit einem Aufgebot von vierzig Personen im Einsatz und löschte den Brand im Erdgeschoss des Gebäudes. Der Sachschaden beträgt mehrere hunderttausend Franken. Für allfällige medizinische Behandlungen stand ein Ambulanzteam der Rettung Chur im Einsatz. Nachdem das Gebäude mit Ventilatoren vom Rauch befreit wurde, konnten die Bewohnerinnen und Bewohner nach 01.30 Uhr in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Feuerwehr Chur stellte zu deren Sicherheit eine Brandwache. Spezialisten der Kantonspolizei Graubünden haben die Ermittlungen zur Brandursache vor Ort aufgenommen.



 

Quelle: Kapo Graubünden
Bildquelle: Kapo Graubünden

Was ist los im Kanton Graubünden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!