DE | FR | IT

Weggis LU: Radfahrer stirbt bei Unfall

An Silvester verstarb ein Radfahrer bei einem Verkehrsunfall in Weggis. Er prallte in ein Auto, das abbiegen wollte. Ein weiterer Radfahrer wurde leicht verletzt.

Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Emmen.

Am Freitag, 31. Dezember 2021, kurz nach 14 Uhr, war ein Auto von Vitznau her auf der Kantonsstrasse in Richtung Weggis unterwegs. Bei der Verzweigung Gotthardstrasse beabsichtigte der Autofahrer, nach links abzubiegen. Gleichzeitig fuhren zwei Radfahrer auf der Kantonsstrasse von Weggis in Richtung Vitznau. Ein 31-jähriger Radfahrer prallte heftig gegen die rechte Seite des abbiegenden Personenwagens. Beim Zusammenstoss zog er sich tödliche Kopfverletzungen zu. Der zweite Radfahrer prallte ebenfalls ins Auto, er wurde dabei leicht verletzt.

Für die Unfallaufnahme musste die Hauptstrasse zwischen Weggis und Vitznau während mehrerer Stunden gesperrt werden. Im Einsatz standen nebst Polizei, Staatsanwaltschaft und Rettungsdienst auch ein Helikopter der Rega sowie die Feuerwehr der Seegemeinden. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in der Höhe von rund 7000 Franken.

Die Untersuchung des tödlichen Unfalls führt die Staatsanwaltschaft Emmen.

 

Quelle: Luzerner Polizei
Artikelbild: Symbolbild © gnoparus – shutterstock.com

Was ist los im Kanton Luzern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!