DE | FR | IT

Zuger Polizei leistet wichtige Präventionsarbeit

10.01.2022 |  Von  |  Polizeinews, Schweiz, Zug

Prävention ist eine der Kernaufgaben jeder Polizeiorganisation. Darunter versteht man alle vorbeugenden polizeilichen Massnahmen zur Verhinderung von Straftaten und (Verkehrs-) Unfällen.

Die präventiven Massnahmen der Zuger Polizei reichen von Verkehrs- und Personenkontrollen über Aufklärungskampagnen in einer breiten Öffentlichkeit bis hin zur Erstellung und dem Vertrieb thematischer Ratgeber und der Sicherheitsberatung.



Sicherheitsberatung: Vorsicht ist der beste Schutz

Setzen Sie sich mit dem Thema „Sicherheit“ auseinander, bevor Sie Opfer werden. Wir zeigen Ihnen auf, wie Sie sich vor Einbruch, Diebstahl und anderen Straftaten schützen können.

Haben Sie Fragen? Unsere Spezialisten beraten Sie gerne, kompetent und unentgeltlich (T 041 728 41 41, Kontaktformular).



Kriminalität

Ziel der Kriminalprävention ist es, der Kriminalität entgegenzuwirken. Dadurch will man verhindern, dass mögliche Risiken entstehen.

Auf den folgenden Seiten finden Sie wertvolle Verhaltenstipps und Informationsbroschüren zu unterschiedlichen Themen.



Verkehr

Die Polizeiliche Verkehrsprävention umfasst alle Bemühungen, Verkehrsunfälle zu verhindern bzw. deren Zahl zu senken. Zusätzlich will man die Folgen von Verkehrsunfällen mindern, partnerschaftliches Verhalten fördern und dadurch für Sicherheit im Straßenverkehr sorgen.

Auf den folgenden Seiten finden Sie eine Auswahl von Informationsbroschüren zu unterschiedlichen Themen im Strassenverkehrsbereich. Weitere Informationen finden Sie auch auf der Webseite der Beratungsstelle für Unfallverhütung (bfu).



 

Quelle: Zuger Polizei
Bildquelle: Zuger Polizei

Was ist los im Kanton Zug?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!