DE | FR | IT

Kanton SO: Mehrere Verkehrsteilnehmende unter Alkohol- oder Drogeneinfluss erwischt

Mitarbeitende der Kantonspolizei Solothurn haben zwischen Freitagabend und Samstagmorgen im Rahmen der ordentlichen Patrouillentätigkeit 11 Männer und eine Frau angehalten, die entweder unter Alkohol- oder Drogeneinfluss ein Fahrzeug gelenkt haben. Die Fehlbaren mussten ihren Führerausweis abgeben und werden bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht.

Im Rahmen der ordentlichen Patrouillentätigkeit haben Mitarbeitende der Kantonspolizei Solothurn zwischen Freitagabend und Samstagmorgen, 14./15. Januar 2022, insgesamt 12 Verkehrsteilnehmende angehalten, die entweder unter Alkohol- oder Drogeneinfluss ein Auto (11) oder einen Lieferwagen (1) gelenkt haben.

8 Fahrzeuglenker/innen waren alkoholisiert unterwegs, 4 unter Drogeneinfluss. Die Polizei wird die Fehlbaren bei der Staatsanwaltschaft Kanton Solothurn anzeigen und nahm ihnen den Führerausweis zuhanden der Administrativbehörde ab.

Immer wieder ereignen sich Verkehrsunfälle, die durch alkoholisierte oder unter Drogeneinfluss stehende Verkehrsteilnehmer/innen verursacht werden – dies zeigt die jährliche Verkehrsstatistik. Wer unter Alkohol- oder Drogeneinfluss ein Fahrzeug lenkt, gefährdet nicht nur sich selber, sondern auch Dritte. Zudem müssen Fehlbare mit happigen strafrechtlichen- und administrativen Konsequenzen rechnen. Daher gilt:

Wer Alkohol oder Drogen konsumiert hat, setzt sich nicht ans Lenkrad. Nutzen Sie öffentliche Verkehrsmittel oder ein Taxi um nach Hause zu kommen oder bestimmen Sie rechtzeitig eine Person, deren Fahrfähigkeit nicht beeinträchtigt ist.



 

Quelle: Kantonspolizei Solothurn
Bildquelle: Kantonspolizei Solothurn

Was ist los im Kanton Solothurn?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!