DE | FR | IT

Luzern LU: Auto bei Selbstunfall auf Seite gekippt – Lenkerin (71) verletzt

Am Mittwochabend geriet eine Autofahrerin beim Pilatusplatz zu weit nach links und prallte gegen einen Poller. Das Auto kippte zur Seite und wurde von Passanten wieder auf die Räder gebracht. Die Autofahrerin verletzte sich beim Unfall und wurde ins Spital gefahren.

Am Mittwoch, 19. Januar 2022, kurz nach 18:15 Uhr fuhr eine Autofahrerin in der Stadt Luzern vom Hallwilerweg her über den Pilatusplatz in Richtung Obergrundstrasse. Dabei benutzte sie den linken Fahrstreifen. In der leichten Rechtsbiegung nach dem Pilatusplatz geriet das Auto aus noch ungeklärten Gründen zu weit nach links. Es prallte mit der linken Frontecke gegen einen auf der Verkehrsinsel stehenden Poller.

Das Auto kippte und kam auf der rechten Fahrzeugseite liegend zum Stillstand. Vor dem Eintreffen der Polizei wurde das Fahrzeug durch Passanten wieder auf die Räder gestellt. Die 71-jährige Autofahrerin verletzte sich beim Unfall und wurde durch den Rettungsdienst 144 ins Spital gebracht.

Das nicht mehr fahrbare Auto wurde abtransportiert. Beim Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 8’000 Franken.

Der Unfall führte zu Verkehrsbehinderungen im Feierabendverkehr.



 

Quelle: Luzerner Polizei
Bildquelle: Luzerner Polizei

Was ist los im Kanton Luzern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!