DE | FR | IT

Häusliche Gewalt: Mann (28) sperrt Lebenspartnerin (26) in Wohnung ein

Hagen-Mitte. Eine 26-jährige Frau ist am vergangenen Wochenende Opfer einer häuslichen Gewalt geworden. Die in Hagen lebende Frau geriet in der Nacht von Freitag (21.01.2022) auf Samstag mit ihrem 28-jährigen Lebenspartner in Streit.

Im weiteren Verlauf spuckte der alkoholisierte Mann die 26-Jährige an und schlug ihr mit der Faust ins Gesicht. Bei dem Versuch aus der gemeinsamen Wohnung zu flüchten ohrfeigte der 28-Jährige seine Partnerin mehrfach und nahm ihr im Anschluss ihr Mobiltelefon weg.

Weiterhin sperrt er sie in der gemeinsamen Wohnung ein, in dem er die Wohnungstür mit einem Sperrriegel verschloss. Gegen Mittag verließ der Mann die Wohnung und gab seinem Opfer das Mobiltelefon zurück.

Eine alarmierte Polizeistreife traf auf eine stark verängstige Frau, die mehrere Hämatome und Schwellungen an ihrem Körper aufwies. Ihr Lebenspartner konnte nicht angetroffen werden. Die Frau konnte zusammen mit ihrem 18 Monate alten Kind anderweitig untergebracht werden. Der 28-Jährige wurde für zehn Tage der Wohnung verwiesen.

Eine Fahndung nach ihm zur Übergabe der schriftlich dokumentierten Wohnungsverweisung und Sicherstellung der Wohnungsschlüssel wurde eingeleitet. Zudem wurde der Mann angezeigt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Quelle: Polizei Hagen
Titelbild: Symbolbild © Pusteflower9024 – shutterstock.com