DE | FR | IT

Wängi TG / A1: Auffahr- und Folgeunfall auf Autobahn

Ein Autofahrer kollidierte am Montagmorgen auf der Autobahn A1 bei Wängi mit zwei Autos. Verletzt wurde niemand, die Überholspur musste für rund eine Stunde gesperrt werden.

Ein 46-jähriger Autofahrer war kurz nach 7 Uhr auf der Überholspur der Autobahn A1 in Richtung Zürich unterwegs. Nach bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau fuhr er bei Wängi ins Heck des vorausfahrenden Autos eines 26-Jährigen, der verkehrsbedingt abbremste.

Beim Versuch den Auffahrunfall zu vermeiden, lenkte der 46-Jährige sein Fahrzeug auf die Normalspur. Dort kam es zur seitlichen Kollision mit einem weiteren Auto. Dieses wurde nach rechts abgedrängt, prallte in die Leitplanke, schleuderte anschliessend über die Fahrbahnen und kollidierte mit der Mittelleitplanke und kam auf der Überholspur zum Stillstand. Der 36-jährige Mann wurde nicht verletzt.

An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken. Während der Unfallaufnahme musste die Überholspur für rund eine Stunde gesperrt werden.

 

Quelle: Kantonspolizei Thurgau
Titelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Thurgau

Was ist los im Kanton Thurgau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!