DE | FR | IT

Horw LU: Kind (†5) stirbt nach Kollision mit Baustellenfahrzeug

28.04.2022 |  Von  |  +AT, +DE, Luzern, Polizeinews, Schweiz

Nach einem Verkehrsunfall in Horw ist am Donnerstagvormittag ein 5-jähriges Kind verstorben. Warum es zum Unfall mit einem Baustellenfahrzeug kam, ist noch nicht bekannt.

Das Verfahren führt die Staatsanwaltschaft Emmen.

Am Donnerstag, 28. April 2022, kurz vor 10:30 Uhr, kollidierte ein Baustellenfahrzeug («Dumper») bei einer Baustelle bei der Schulanlage Allmend in Horw mit einem E-Bike, das mit einem Kinderanhänger unterwegs war. Ein 5-jähriges Kind wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen durch den Rettungsdienst in ein Spital überführt, wo es kurze Zeit später verstarb.

Ein weiteres 3-jähriges Kind sowie die Mutter der beiden Kinder wurden mit leichten Verletzungen zur medizinischen Betreuung in ein Spital gefahren.

Die Unfallursache ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Das Verfahren führt die Staatsanwaltschaft Emmen.

Im Einsatz stand nebst Rettungskräften und Polizei auch ein Care-Team.

 

Quelle: Luzerner Polizei
Titelbild: Symbolbild © rafa jodar – shutterstock.com

Was ist los im Kanton Luzern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!