DE | FR | IT

Grusegg in Walzenhausen AR : Schaf durch einen Wolf gerissen

Am Freitag ist im Gebiet Grusegg in Walzenhausen ein Schaf durch einen Wolf gerissen worden. Nach dem Vorfall wurden die Tierhaltenden der Region durch die kantonale Fachstelle Herdenschutz informiert.

Am Freitag, 13. Mai, stellte die Appenzell Ausserrhoder Wildhut einen Wolfsriss in Walzenhausen fest.

Das gerissene Schaf auf der Weide in Grusegg in Walzenhausen war durch eine sachgerechte Einzäunung mit einem elektrischen Flexinetz geschützt. Die erforderlichen Herdenschutzmassnahmen waren somit erfüllt. Die Wildhut hat am gerissenen Schaf DNA-Proben entnommen. Die Analysen stehen noch aus.

Die Ausserrhoder Tierhalter wurden mit einem SMS-Alarm über die Wolfspräsenz informiert. Auf eine sachgerechte Zaunführung in Schaf- und Ziegenweiden ist grossen Wert zu legen. Wenn möglich, sollten die Schafe und Ziegen nachts eingestallt werden.

Im Jahr 2022 erfolgte bereits eine erste Wolfsichtung Ende April im Raum Alpstein. Mit einzelnen durchziehenden Wölfen ist in der Ostschweiz und im Appenzellerland jederzeit zu rechnen.

 

Quelle: Kanton Appenzell Ausserrhoden
Titelbild: Symbolbild © Kanton Appenzell Ausserrhoden

Was ist los im Kanton Appenzell-Ausserrhoden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!