DE | FR | IT

Verschiedene Vermögensdelikte in Liechtenstein

Am Freitag (10.06.2022) wurden mehrere Einbrüche und Sachbeschädigungen der Landespolizei gemeldet.

Die jeweilige Schadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt.

Am Freitagmorgen wurde ein Einbruch in Triesen gemeldet, bei welchem die unbekannte Täterschaft in der vorhergehenden Nacht einen Münzautomaten im Gebäudeinnern eines Geschäftsbetriebs von der Wand riss und mitnahm.

In Mäls beging eine ebenfalls unbekannte Täterschaft am Freitagvormittag einen Einbruchsversuch. Dabei schlich sie in die Garage des Einfamilienhauses und versuchte die dortige Verbindungstüre in den Wohnbereich vergeblich aufzubrechen. Die Täterschaft verliess ohne Deliktsgut das Objekt. An der Türe entstand Sachschaden.

An der Dorfstrasse in Triesen verschmierte am Freitagvormittag jemand mit einem Stift mehrere Kandelaber, Verkehrszeichen und Briefkasten, wodurch Sachschaden zum Nachteil sowohl von Privaten als auch der öffentlichen Hand entstand.

In der Freitagnacht meldete die Gemeindepolizei Ruggell, dass bei der Umleitung der ‘Giessenstrasse’ mehrere Umleitungs- sowie 30er Geschwindigkeitssignale durch unbekannte Täterschaft entfernt und mitgenommen wurden. Durch den Diebstahl entstand Schaden ebenfalls in noch unbekannter Höhe.

Nach Mitternacht gingen Anrufe bei der Einsatzzentrale der Landespolizei ein, wonach sich Anwohner durch den Lärm der Veranstaltungen in Ruggell bzw. in Vaduz gestört fühlten. Veranstalter werden hiermit generell ersucht, deren Gäste auf die Bestimmungen der Nachtruhe hinzuweisen und selber die Auflagen zu beachten.

 

Quelle: Landespolizei des Fürstentums Liechtenstein
Titelbild: Symbolbild © Landespolizei des Fürstentums Liechtenstein

Was ist los im Fürstentum Liechtenstein?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!