DE | FR | IT

Heiden AR: Radfahrerprüfung – 16 Schüler schlossen vorzüglich ab

Am Dienstag, 21. Juni 2022, fand die dritte und letzte Radfahrerprüfung in diesem Jahr im Kanton Appenzell Ausserrhoden statt. Dabei absolvierten die Sechstklässlerinnen und Sechstklässler des Appenzeller Vorderlandes die praktische Prüfung.

Das Resultat ist leicht besser als der kantonale Durchschnitt.

Am Dienstagvormittag versammelten sich 115 Schülerinnen und Schüler der Gemeinden Heiden, Rehetobel, Wald, Grub, Wolfhalden, Walzenhausen, Reute, Lutzenberg und eine Klasse aus Teufen bei der evangelischen Kirche in Heiden. Als erstes wurden sämtliche Fahrräder durch Spezialisten der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden einer technischen Prüfung unterzogen.

Wenn es bei dieser Kontrolle nichts zu beanstanden gab, ging es für die Jugendlichen auf die rund 2,3 km lange Prüfungsstrecke durch Heiden. Dabei konnten die Schülerinnen und Schüler ihr fahrerisches Können im Verkehr zeigen. Am Schluss wurde den Teilnehmerinnen und Teilnehmern klassenweise die Resultate der Radfahrerprüfung mitgeteilt, welche ebenfalls eine theoretische Prüfung mit 35 Fragen beinhaltete.

16 Jugendliche (13,9%) haben die Prüfung ohne Fehler absolviert und wurden mit dem Prädikat „vorzüglich“ ausgezeichnet. Bei 7 Jugendlichen (6%) war die Leistung leider ungenügend.

Zusammengefasst haben im ganzen Kanton Appenzell Ausserrhoden 535 Schülerinnen und Schüler an der Radfahrerprüfung 2022 teilgenommen. 12,8% haben die Prüfung fehlerfrei absolviert, während bei 9,9% der Sechstklässlerinnen und Sechstklässler die Leistung ungenügend war. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Zahlen in etwa gleich, tendenziell kann jedoch eine leichte Verbesserung festgestellt werden.





 

Quelle: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden
Bildquelle: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden

Was ist los im Kanton Appenzell-Ausserrhoden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!