DE | FR | IT

Öffentlichkeitsfahndung nach Trickdiebstahl

Bad Segeberg. Nach einem Trickdiebstahl durch zwei Unbekannte Ende Januar 2022 zum Nachteil einer Anwohnerin in Ellerbek suchen die Ermittler der Kriminalpolizei Pinneberg aktuell mit einer Öffentlichkeitsfahndung nach den Tatverdächtigen.

Am damaligen Montagvormittag, den 24.01.2022, klingelten zwei angebliche Bauarbeiter bei einer Seniorin im Ginsterweg.

Angeblich sei es auf der Straße zu einem Wasserschaden gekommen. Sie müssten die Leitungen im Haus der älteren Dame überprüfen, um einen Schaden im Gebäude ausschließen zu können. Daraufhin ließ die Geschädigte die Männer ins Haus, wo die vermeintlichen Monteure die Seniorin in die Küche schickten, um das Wasser aufzudrehen. Unter dem Vorwand, dass die Anwohnerin den Wasserhahn festhalten solle, verblieb die Frau in der Küche. Währenddessen durchsuchten die Monteure das Haus und entwendeten unter anderem Bargeld.

Beide Männer waren circa 40 Jahre alt und ungefähr 1,75 Meter groß. Ein Täter hatte einen Drei-Tage-Bart und trug eine Brille. Er war mit einer hellblauen Jeans, einem hellblauen Hemd, einer dunkelblauen oder schwarzen Jacke, schwarzen Turnschuhe und einem schwarzen Cap bekleidet.

Der zweite Dieb hatte einen Vollbart, war kräftig und soll markante Augenbrauen haben. Er war mit schwarzen Adidas-Turnschuhe mit weißer Sohle und blauen Applikationen, einer blauen Jeans, einer blauen Steppjacke und einem schwarzen Cap bekleidet. Ein Zeugenaufruf vom 25.01.2022 und bisherige Fahndungsmaßnahmen der Polizei führten bislang nicht zur Identifizierung und Ergreifung der Tatverdächtigen.

Entsprechend veröffentlicht die Polizei Bilder aus einer Videoüberwachung am Tatort und bittet unter 04101 2020 oder SG2.Pinneberg.KI@polizei.landsh.de um sachdienliche Hinweise zur Identität der Unbekannten.






 

Quelle: Polizeidirektion Bad Segeberg
Bildquelle: Polizeidirektion Bad Segeberg