DE | FR | IT

Stadt Zürich ZH: Mann (42) von Schiffsschraube verletzt

Am Donnerstagabend, 4. August 2022, kam es auf dem Zürichsee zu einem Schiffsunfall, bei dem ein Mann erheblich verletzt wurde.

Gemäss jetzigen Erkenntnissen begab sich kurz vor 18 Uhr ein Mann im Zürcher Seebecken, zwischen Seebad Utoquai und Seebad Enge, von einem Boot ins Wasser.

Dabei wurde er aus noch unbekannten Gründen von der Schiffsschraube desselben Bootes erfasst und an den Beinen erheblich verletzt. Der Bootsbesatzung gelang es anschliessend, den Mann an Bord zu nehmen und zur Steganlage beim „Pier 7“ zu fahren.

Durch die erstausgerückte Polizeipatrouille wurde der Mann Notfallmedizinisch erstversorgt. Danach wurde der 42-Jährige durch die Sanität von Schutz & Rettung Zürich umgehend in ein Spital gebracht. Der Unfallhergang wird durch die Stadtpolizei Zürich untersucht.

Zur Beweis- und Spurensicherung standen der Unfalltechnische Dienst der Stadtpolizei Zürich sowie das Forensische Institut Zürich im Einsatz.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Titelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!