DE | FR | IT

Stadt Basel BS: Längere Sperrung für alte Wiesebrücke, kürzere für St. Alban-Anlage

Statt bis November 2022 bleibt die Brücke „Eiserner Steg“ im Landschaftspark Wiese bis Ende Februar 2023 gesperrt. Die über 150 Jahre alte Fuss- und Velowegverbindung war in einem schlechteren Zustand als vor der Sanierung ersichtlich war.

Fussgängerinnen und Fussgänger sowie Velofahrende müssen auf die anderen Wiesebrücken ausweichen. Die Bauarbeiten an der Tramhaltestelle Hardstrasse sind hingegen schneller vorangekommen als geplant, die BVB wird die Haltestelle ab kommendem Samstag wieder bedienen.

Das Bau- und Verkehrsdepartement saniert seit Juni 2022 die Fuss- und Velowegverbindung „Eiserner Steg“. Die 55 Meter lange, knapp vier Meter breite Brücke wurde 1869 gebaut und ist verzeichnet im Inventar der schützenswerten Bauten des Kantons. Die Brücke wird hauptsächlich von Erholungssuchenden benutzt, die im Landschaftspark Wiese unterwegs sind. Das Tiefbauamt muss das Stahl-Tragwerk der Brücke an einigen Stellen verstärken und den Rostschutz komplett erneuern. Der unterhaltsintensive Holzboden der Brücke wird durch eine langlebigere, asphaltierte Stahlplatte ersetzt. Um die Sicherheit zu verbessern, erhält das Geländer zusätzlich ein Seilnetz.

Da der alte, schadhafte Rostschutz wesentlich dicker aufgetragen war als erwartet, dauerte das Entfernen mittels Sandstrahlen deutlich länger. Unter dem Rostschutz kamen dann unerwartet viele schadhafte Nieten und Schrauben sowie mangelhafte Schweissnähte zutage. Diese galt es zu erneuern. Der Abweiser, der verhindert, dass Treibgut am Brückenpfeiler in der Flussmitte hängen bleibt, entpuppte sich nach dem Trockenlegen als teilweise durchgerostet. Er wird zurzeit noch saniert. Aufgrund der zusätzlich notwendigen Arbeiten verzögert sich die Brückensanierung inklusive des Unterbruchs der Bauarbeiten über Weihnachten und Neujahr bis Ende Februar 2023. Bis dahin bleibt der Eiserne Steg für Fussgängerinnen und Fussgänger sowie Velofahrende gesperrt und die bestehende Velo- und Fussgängerumleitung beidseits der Wiese bestehen.

Haltestelle Hardstrasse früher fertig, als geplant

Die St. Alban-Anlage ist für Autos, Motorräder und Velos ab Montagabend, 21. November 2022 auch stadtauswärts wieder durchgehend befahrbar. Die BVB wird die Tramhaltestelle Hardstrasse in der St. Alban-Anlage ab Samstag, den 19. November 2022 wieder bedienen – rund einen Monat früher als vorgesehen. Das Bau- und Verkehrsdepartement konnte die Haltestelle in den vergangenen Wochen so umgestalten, dass Fahrgäste künftig stufenlos ein- und aussteigen können. Durch einen 2-Schichtbetrieb und Wochenendarbeiten während dem Gleisbau in den Herbstferien gingen die Arbeiten insgesamt schneller voran.

 

Quelle: Bau- und Verkehrsdepartement / Kanton Basel-Stadt
Titelbild: Symbolbild © piggu – shutterstock.com

Was ist los im Kanton Basel-Stadt?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!