DE | FR | IT

Östliches Waadtland VD: Über zehn Kilo Marihuana beschlagnahmt

Im Anschluss an Ermittlungen im Zusammenhang mit Verstössen gegen das Bundesgesetz über die Betäubungsmittel hat die Kantonspolizei sechs Wohnungen und ein Lokal im östlichen Waadtland durchsucht.

Bei der Durchsuchung dieser Orte konnten mehrere Indoor-Hanfplantagen und mehr als 10 kg verkaufsfertiges Marihuana beschlagnahmt werden. Mehrere tausend Setzlinge und Material wurden beschlagnahmt.

Am Montag, den 14. November 2022, konnte im Rahmen einer von den Gendarmen des Postens Vevey durchgeführten Anti-Drogen-Operation ein Marihuana-Handel in der Region Chexbres und Vevey durch eine Überwachungsvorrichtung ausgehoben werden.

Die Ermittlungen führten zur Identifizierung von drei Personen, die verdächtigt wurden, in den Anbau von Cannabis verwickelt zu sein, und lenkten die Suche auf sechs Wohnungen und ein Lokal im östlichen Waadtland. An diesen Orten wurden mehrere Hausdurchsuchungen auf Anordnung der Staatsanwältin durchgeführt.

Bei den Durchsuchungen zwischen Montag, dem 14. und Mittwoch, dem 16. November entdeckte die Polizei in vier der sechs Wohnungen mehr als zehn Kilogramm verkaufsfertiges Marihuana, Gewächshäuser für den Indoor-Anbau, Verpackungsmaterial und mehr als 1’500 Cannabispflanzen. Die Plantage, die Drogen sowie die gesamte für den Anbau benötigte Ausrüstung wurden beschlagnahmt und vernichtet. Die Ausrüstung wurde mit Hilfe des Gemeindedienstes per Lastwagen abtransportiert.

Einer der drei Verdächtigen, ein 28-jähriger Schweizer, der in der Region Vevey wohnt, gab zu, seit 2021 mit Marihuana zu handeln. Die anderen Verdächtigen, ein Schweizer und ein Italiener im Alter von 28 Jahren, die in der Region Vevey leben, wurden festgenommen. Sie bestreiten jeglichen Handel. Von den drei Personen wurden zwei in Untersuchungshaft genommen.

Die Ermittlungen werden unter der Verantwortung der Staatsanwaltschaft fortgesetzt, um die kriminellen Aktivitäten der Verdächtigen zu ermitteln.

Dieser Einsatz erforderte den Einsatz mehrerer Gendarmen der Posten Vevey und Lausanne-Gare sowie die Unterstützung von Beamten der Police Riviera (ASR) und des Gemeindepersonals bei der Evakuierung.

 

Quelle: Kapo Waadt
Titelbild: Symbolbild (© MMD Made my dreams – shutterstock.com)

Was ist los im Kanton Waadt?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!