DE | FR | IT

Lebensgefährte (33) bedroht Frau (28) mit Messer

Wien-Penzing. (Vorfallszeit: 20.11.2022, 16:00 Uhr) Eine 28-jährige Frau alarmierte die Polizei, da sie zuvor von ihrem Lebensgefährten mit einem Messer bedroht worden sein soll.

Der 33-jährige österreichische Staatsbürger wurde an der Wohnadresse vorläufig festgenommen.

Gegen den Tatverdächtigen wurde ein Betretungs- und Annäherungsverbot sowie ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen.
Im Zuge der Sachverhaltsklärung gab die Frau an, dass der 33-Jährige sie in der Vergangenheit schon mehrmals bedroht und geschlagen hätte.
Der Mann wird wegen des Verdachts der gefährlichen Drohung, schweren Nötigung und der fortgesetzten Gewaltausübung angezeigt. Die Vernehmung des Tatverdächtigen steht noch aus.

Die Wiener Polizei ist Ansprechpartner für jedes Opfer von Gewalt und duldet keine Gewalt, gleichgültig in welcher Form. Der Polizei-Notruf (133) ist jederzeit für Personen, die Gewalt wahrnehmen oder von Gewalt betroffen sind, erreichbar.

Auch der 24-Stunden Frauennotruf (01/71719) und der Frauenhaus-Notruf des Vereins Wiener Frauenhäuser (05 77 22) sind rund um die Uhr besetzt. Das Landeskriminalamt Wien, Kriminalprävention, bietet zusätzlich Beratungen unter der Hotline 0800/216346 an.

 

Quelle: LPD Wien
Titelbild: Symbolbild © Alexey Lysenko – shutterstock.com