DE | FR | IT

Stadt Schaffhausen SH / A4: Falschfahrt mit Gelenkbus

Am Mittwochmorgen (23.11.2022) fuhr ein Buschauffeur mit einem Gelenkbus in der Stadt Schaffhausen richtungsverkehrt auf die Autostrasse A4 ein.

Glücklicherweise kam es zu keinem Unfall.

Um 08.10 Uhr am Mittwochmorgen (23.11.2022) fuhr in der Stadt Schaffhausen ein 43-jähriger Kroate mit einem Gelenkbus von Bargen in Richtung Stadtzentrum. Beim Anschluss der Autostrasse Schweizersbild fuhr er – gemäss eigenen Angaben aufgrund blendender Sonneneinstrahlung -, trotz ersichtlicher Beschilderung, mit seinem Gefährt in falscher Fahrrichtung auf die Schnellstrasse A4 in Fahrtrichtung Süden.

Durch korrekt fahrende Fahrzeuglenker, die in Richtung Bargen fuhren, wurde die Einsatz- und Verkehrsleitzentrale der Schaffhauser Polizei über den Sachverhalt bzw. den Falschfahrer in Kenntnis gesetzt. Dieser setzte die Fahrt auf dem Überholstreifen in entgegengesetzte Fahrtrichtung bis zur Verzweigung „Mutzentäli“ fort, wo er durch Mitarbeiter des Tiefbauamtes Schaffhausen, die bei der dortigen Baustelle arbeiteten, angehalten werden konnte.

Die sofort ausgerückten Patrouillen der Schaffhauser Polizei und des Schwerverkehrskontrollzentrums mussten anschliessend ein Teilstück der A4, Thayngen / Herblingen für rund 45 Minuten sperren, um den Gelenkbus über die richtungsgetrennte Strasse zur Kontrolle nach dem Schwerverkehrskontrollzentrum (SVKZ) in der Stadt Schaffhausen zu geleiten. In der Folge kam es im Bereich Herblingen, Gennersbrunnerstrasse, zu kurzfristigen Verkehrsbehinderungen.

Der Buschauffeur wird sich vor der zuständigen Staatsanwaltschaft verantworten müssen. Die Fahrerlaubnis in der Schweiz wurde ihm aberkannt.

 

Quelle: Schaffhauser Polizei
Bildquelle: Schaffhauser Polizei

Was ist los im Kanton Schaffhausen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!