DE | FR | IT

Urnäsch AR: Fünf Verletzte nach heftigen Selbstunfall

Leichte bis mittelschwere Verletzungen haben sich am frühen Dienstagabend, 22. November 2022, die Insassen eines Personenwagens bei einem Selbstunfall auf der Schwägalpstrasse in Urnäsch zugezogen.

Ein 19-jähriger Lenker fuhr um 19.30 Uhr mit seinem Fahrzeug und vier weiteren Personen von Urnäsch kommend auf der Schwägalpstrasse in Richtung Schwägalp.

Dabei verlor er in einer Rechtskurve die Herrschaft über sein Fahrzeug, kam über die Gegenfahrbahn sowie das angrenzende Trottoir und kollidierte dort mit dem linkseitigen Brückengeländer. Anschliessend wurde das Fahrzeug durch die Wucht des Aufpralls wieder zurück auf die Fahrbahn geschleudert, überquerte diese und kam schliesslich im gegenüberliegenden Brückengeländer zum Stillstand.

Der Lenker und die vier im Fahrzeug mitfahrenden jungen Erwachsenen zogen sich beim Aufprall leichte bis mittelschwere Verletzungen zu. Zwei Verunfallte mussten mit dem Rettungsdienst ins Spital überführt werden.

Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Der Schaden am Röhrenzaun beläuft sich auf rund zwanzig Tausend Franken.

 

Quelle: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden
Bildquelle: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden

Was ist los im Kanton Appenzell-Ausserrhoden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!