DE | FR | IT

Kanton Zug: Upcycled Uniform – aus alt mach neu

Ausgemusterte Uniformteile werden nicht mehr entsorgt, sondern zu neuem Leben erweckt.

Fleissige Hände haben für die Zuger Polizei verschiedene Produkte genäht.

Polizistinnen und Polizisten stehen bei jeder Witterung im Einsatz. Ihre Einsatzkleider müssen so einiges aushalten. Wenn diese ihre Lebensdauer erreicht haben, werden sie ersetzt. Die ausgemusterten Uniformteile und das alte Polizeimaterial wurden bisher fachgerecht entsorgt. Mit dem Projekt „Upcycled Uniform“ erhalten sie nun ein zweites Leben.

Aus Hemden, Hosen, Jacken oder Polo-Shirts entstehen Etuis und verschiedene Taschen. Das Projekt „Upcycled Uniform“ konnte in Zusammenarbeit mit der Genossenschaft VEBO in Zuchwil/SO realisiert werden. Dort werden die alten Kleidungsstücke von Menschen mit einer Beeinträchtigung sortiert, gewaschen und zu praktischen Unikaten verarbeitet.

Als weiterer Partner aus dem Kanton Zug konnte die Stiftung Maihof in Steinhausen gewonnen werden. Deren Bewohnerinnen und Bewohner stellen aus alten Verkehrstriopanen Erste Hilfe-Sets her. Mit dem sozialen Projekt kann die Zuger Polizei die beiden Institutionen bei der Eingliederung von Personen mit einer Beeinträchtigung unterstützen und der Nachhaltigkeit verstärkt Rechnung tragen.

Die Produkte sind während der Öffnungszeiten im Hauptgebäude der Zuger Polizei erhältlich (solange der Vorrat reicht).





 

Quelle: Zuger Polizei
Bildquelle: Zuger Polizei