DE | FR | IT

Ramosch GR: Holzgebäude vollständig niedergebrannt

In Ramosch ist am Donnerstagabend eine Holzbox vollständig niedergebrannt. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf ein danebenstehendes Wohnhaus verhindern.

Kurz vor 20 Uhr bemerkte ein Bewohner, dass die als Büro verwendete Holzbox in Brand geraten ist.

Mit einem Feuerlöscher sowie einem Gartenschlauch versuchte der Mann den Brand zu löschen und alarmierte über den Feuerwehrnotruf die Einsatzkräfte. Beim Eintreffen der Feuerwehr Muttler stand das Holzgebäude in Vollbrand. Trotz aller Löschversuche konnte nicht verhindert werden, dass das Brandobjekt nach rund zwei Stunden vollständig niedergebrannt war.

Den vierzig Einsatzkräften gelang es jedoch, ein Übergreifen der Flammen von der Box auf das Wohnhaus zu verhindern. Trotzdem wurden bei diesem die Hausfassade und der Dachvorsprung in Mitleidenschaft gezogen.

Die Kantonspolizei Graubünden hat die Brandermittlungen aufgenommen.

 

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Bildquelle: Kantonspolizei Graubünden

Was ist los im Kanton Graubünden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!