DE | FR | IT

Schwanden GL: Mehr Sicherheit für Fussgänger und Velofahrer

Der Regierungsrat genehmigt das Ausführungsprojekt der Querung für Radfahrer auf der Sernftalstrasse in Schwanden.

Damit wird die Sicherheit von Fussgängern und Radfahrern deutlich verbessert.

Die kantonale Radroute führt in Schwanden von der Tschachenstrasse ein kurzes Stück entlang der Sernftalstrasse und danach gemeinsam mit dem Wanderweg der Linth entlang. Der bestehende Fussgängerübergang hat keine Mittelinsel und es gibt keinen Schutz für Linksabbieger beim Veloverkehr.

Mit dem Bau einer gemeinsamen Schutzinsel für den Fuss- und den Veloverkehr soll die Verkehrssicherheit verbessert werden. Der Veloverkehr wird im Bereich der Sernftalstrasse auf dem Trottoir geführt. Dieses muss verbreitert werden. Durch die Verlegung der Querung muss die Ein- und Ausfahrt zum Feuerwehrlokal Schwanden angepasst werden.

Der bestehende Fussgängerstreifen bei der Tschachenstrasse wird in Absprache mit der Kantonspolizei aufgehoben. Weil das Bauvorhaben teilweise ausserhalb der Bauzone liegt und aufgrund der Gewässerschutzverordnung wurden zwei Ausnahmebewilligungen erteilt.

Die Kosten für diese Massnahmen sind auf 380’000 Franken veranschlagt.

 

Quelle: Kanton Glarus
Bildquelle: Kanton Glarus

Was ist los im Kanton Glarus?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!