DE | FR | IT

Der Chef der Armee auf Arbeitsbesuch in Grossbritannien

Am 1. und 2. Dezember 2022 weilt der Chef der Armee, Korpskommandant Thomas Süssli, auf Arbeitsbesuch in Grossbritannien.

Dabei trifft er seinen britischen Amtskollegen und besucht das Kontingent der Schweizer Luftwaffe, das in Nordengland sein jährliches Nachflugtraining absolviert.

Während seiner Auslandreise trifft Korpskommandant Thomas Süssli den Chief des Defence Staff, Admiral Sir Tony Radakin, zu Gesprächen in London. Themen sind die internationale Lage und deren Auswirkungen auf die Sicherheits- und Verteidigungspolitik des Vereinigten Königreichs und der Schweiz. Ebenfalls diskutiert wird die gegenseitige Ausbildungskooperation. Die Schweiz arbeitet mit den britischen Streitkräften in verschiedensten Bereichen zusammen, unter anderem bei der Ausbildung der Luftwaffe und von Spezialkräften sowie neu auch in der Cyberabwehr. Überdies absolvieren Schweizer Berufsoffiziere regelmässig Masterstudiengänge an der renommierten Defence Academy of the United Kingdom in Shrivenham.

Daneben wird der Chef der Armee die Angehörigen der Schweizer Luftwaffe besuchen, die seit Mitte November und noch bis am 9. Dezember auf dem nordenglischen Luftwaffenstützpunkt der Royal Air Force Leeming mit bis zu zehn F/A-18 einen grossen Teil ihres jährlichen Nacht- und Tiefflugtrainings absolvieren. Möglich macht dieses Training von Flügen, die in der Schweiz aufgrund der dichten Besiedelung kaum möglich wären, ein seit 2004 bestehendes Abkommen zwischen dem Vereinigten Königreich und der Schweiz.

 

Quelle: Schweizer Armee
Titelbild: Symbolbild © Bumble Dee – shutterstock.com