DE | FR | IT

Biel BE: Mann nach Wohnungsbrand verletzt

In der Nacht auf Freitag ist in Biel in einem Mehrfamilienhaus ein Brand ausgebrochen. Das Feuer konnte unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Ein Mann wurde beim Brand verletzt und mit der Ambulanz in ein Spital gebracht.

Der Brand wird untersucht.

Die Meldung zu einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus am Tulpenweg in Biel erreichte die Kantonspolizei Bern am frühen Freitagmorgen, 2. Dezember 2022, um 1.05 Uhr. Die umgehend ausgerückten Einsatzkräfte stellten vor Ort Flammen sowie starken Rauch in einer Wohnung im ersten Stock fest. Die Berufsfeuerwehr Biel konnte das Feuer schliesslich unter Kontrolle bringen und löschen. Das Gebäude wurde anschliessend gelüftet.

Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs befand sich ein Mann in der vom Feuer betroffenen Wohnung. Er konnte sich selbstständig nach draussen begeben und wurde mit einer Rauchgasvergiftung mit einer Ambulanz ins Spital gebracht. Zwei weitere Personen wurden wegen Verdachts auf Rauchgasvergiftung vor Ort durch ein weiteres Ambulanzteam untersucht. Sie mussten sich jedoch nicht in Spitalpflege begeben. Die betroffene Wohnung ist aktuell nicht mehr bewohnbar.

Das Dezernat Brände und Explosionen der Kantonspolizei Bern hat Untersuchungen zur Brandursache sowie zur Höhe des entstandenen Sachschadens aufgenommen.

 

Quelle: Kantonspolizei Bern
Titelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Bern

Was ist los im Kanton Bern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!