DE | FR | IT

Landespolizei Liechtenstein: Lassen Sie Ihr Fahrzeug nach der Weihnachtsfeier stehen

Die Landespolizei hat im November im Rahmen von Verkehrskontrollen sowie sechs Unfallereignissen bei 12 Fahrzeuglenkenden eine mögliche Fahrunfähigkeit festgestellt und hierauf weitere Untersuchungen angeordnet.

Bei 10 Männern und zwei Frauen im Alter zwischen 28 und 82 Jahren konnte eine Fahrunfähigkeit festgestellt werden.

Bei acht Personen war ein vorangegangener Alkoholkonsum und bei zwei Personen ein Betäubungsmittelmissbrauch die Ursache. Bei zwei Personen war ein körperliches Gebrechen ursächlich für die Fahrunfähigkeit. Der höchstgemessene Alkoholwert lag bei 2.15 Promille.

Hierzu möchte die Landespolizei sämtliche Fahrzeuglenkende auffordern:

„Wer trinkt, fährt nicht – wer fährt, trinkt nicht“! Nutzen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel und Taxis oder bestimmen Sie eine Person für die Heimfahrt, die auf Alkohol verzichtet.

 

Quelle: Landespolizei des Fürstentums Liechtenstein
Titelbild: Symbolbild © Landespolizei des Fürstentums Liechtenstein

Was ist los im Fürstentum Liechtenstein?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!