DE | FR | IT

Mann (55) erschlägt Frau und tötet sich selbst

Duisburg; Neukirchen-Vluyn. Wie bereits berichtet hat am Mittwochnachmittag (7. Dezember, gegen 14:45 Uhr) ein 55-jähriger Mann in einer Wohnung an der Laukenstraße zunächst eine Frau erschlagen und anschließend sich selbst getötet.

Die Duisburger Mordkommission hat noch am Mittwoch die Ermittlungen aufgenommen, Angehörige befragt und Spuren gesichert. Nach derzeitigem Erkenntnisstand hat der 55-jährige Beschuldigte seine ehemalige Lebensgefährtin in der gemeinsamen Wohnung unter erheblicher Gewalteinwirkung erschlagen. Anschließend nahm er sich im Dachgeschoss des Mehrfamilienhauses das Leben.

Die Erkenntnisse über das Tatgeschehen decken sich mit den Ergebnissen der Obduktionen, die am Donnerstag (8. Dezember) stattfanden.

Auf Grund des Versterbens des 55-jährigen Beschuldigten besteht ein Verfahrenshindernis der Verfolgung des Tötungsdelikts zum Nachteil der ehemaligen Lebensgefährtin. Daher wird das Verfahren durch die Staatsanwaltschaft Kleve – Zweigstelle Moers – zeitnah eingestellt werden.

Mann tötet Frau und dann sich selbst – Mordkommission ermittelt

Duisburg; Neukirchen-Vluyn. Zeugen verständigten am Mittwochnachmittag (7. Dezember, gegen 14:45 Uhr) die Polizei, weil ein Mann in einem Haus an der Laukenstraße eine Frau erstochen haben soll. Rettungskräfte fanden in der Wohnung eine bereits verstorbene 48-Jährige vor. Weil zunächst nicht klar war, ob sich der Tatverdächtige noch in der Nähe befindet, wurden Spezialeinsatzkräfte hinzugezogen. Bei einer Durchsuchung des Hauses konnte im Dachgeschoss ein Mann (55) aufgefunden werden, der sich erhängt hatte. Nach derzeitigem Ermittlungsstand könnte die Frau durch den Mann durch eine stumpfe Gewalteinwirkung (und nicht durch ein Messer) umgebracht worden sein.

Wegen des Verdachts eines Tötungsdeliktes ermittelt die Duisburger Mordkommission zu den Hintergründen und der Beziehung zwischen den beiden Verstorbenen. Diese Ermittlungen dauern derzeit an.

 

Quelle: Staatsanwaltschaft Kleve – Zweigstelle Moers – und Polizei Duisburg
Titelbild: Symbolbild © U. J. Alexander – shutterstock.com