DE | FR | IT

Rothrist / Baden AG: Autobrand fordert Verletzten

Am Donnerstagabend geriet in Rothrist (siehe auch Titelbild) ein Auto in Brand. Dieser griff auf einen weiteren Wagen sowie auf das angrenzende Haus über. Bei Löschversuchen erlitt ein Mann Verbrennungen.

Bereits am späten Nachmittag hatte in Baden ein Auto gebrannt.

Mit Rettungshelikopter ins Spital geflogen

Das Auto war am Donnerstagabend, 8. Dezember 2022, vor einem Wohnhaus am Neuweg in Rothrist parkiert. Kurz nach 21 Uhr meldeten Anwohner der Notrufzentrale, dass der Wagen brannte. Als die Feuerwehr zur Stelle war, standen dieser sowie ein danebenstehendes Auto in Vollbrand.

Zudem griffen die Flammen bereits auf das Haus über. Die Feuerwehr hatten die brennenden Autos rasch gelöscht. Aufgrund von Glutnestern im Dach zogen sich die Löscharbeiten beim Haus jedoch in die Länge.

In der Zwischenzeit hatten Polizei und Feuerwehr einen Mann angetroffen, der Verbrennungen an den Armen aufwies. Als Halter des einen Autos hatte er die Flammen mit einem Feuerlöscher zu bekämpft. Die Ambulanz forderte einen Rettungshelikopter an, der den 47-Jährigen ins Spital flog.

Der Brand zerstörte beide Autos und richtete auch am Haus beträchtlichen Schaden an. Zudem wurde ein in der Nähe stehendes Fahrzeug in Mitleidenschaft gezogen.

Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen nach der Brandursache aufgenommen. Erste Erkenntnisse weisen auf eine Fahrlässigkeit hin.


Rothrist


Rothrist


Brennend über Strasse gerollt

Zu einem Autobrand war es bereits am Nachmittag in Baden gekommen. Dabei war ein Automechaniker mit einem Kundenfahrzeug unterwegs. Während der Fahrt brach plötzlich ein Brand aus, worauf der Lenker an der Wettingerstrasse anhielt. Bald stand der Wagen in Flammen, rollte quer über die Strasse und kam vor dem Landvogteischloss zum Stillstand.

Verletzt wurde niemand. Das Auto brannte jedoch komplett aus. Zudem wurde die Beleuchtung des historischen Museums beschädigt.

Bei der Brandursache geht die Kantonspolizei von einem technischen Defekt aus. Die Ermittlungen sind im Gange.


Baden


Baden


 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Bildquelle: Kantonspolizei Aargau

Was ist los im Kanton Aargau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!