DE | FR | IT

Bundesrat genehmigt Generelles Projekt für den Anschluss Witen SG mit Zubringer

25.01.2023 |  Von  |  Schweiz, St. Gallen

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 25. Januar 2023 das Generelle Projekt für den Bau des Autobahnanschlusses Witen mit Zubringer an die Autobahn A1 in St. Gallen genehmigt.

Das Bauwerk ermöglicht die direkte Anbindung der Region Rorschach an die A1. Die Kosten belaufen sich auf rund 100 Millionen Franken.

Mit dem neuen Anschluss Witen mit Zubringer erhält die Region einen attraktiven und direkten Zugang zum Nationalstrassennetz. Mit dem Autobahnanschluss werden die Zentren von Goldach, Rorschacherberg und Rorschach vom Durchgangsverkehr entlastet. Der Anschluss verbessert die Erreichbarkeit, erhöht die Attraktivität der Region und schafft Voraussetzungen für eine nachhaltige räumliche Entwicklung. Das Projekt „Anschluss Witen mit Zubringer“ wird nur in Kombination mit dem kantonalen Projekt „Kantonsstrasse zum See“ umgesetzt.

Die Lärmbelastung wird mit dem Bau eines Tunnels und einer tiefliegenden Trassierung sowie einem lärmmindernden Belag begrenzt.

Weiteres Vorgehen

Als nächster Schritt wird das Ausführungsprojekt „Anschluss Witen mit Zubringer“ ausgearbeitet und anschliessend öffentlich aufgelegt. Nach Abschluss des Plangenehmigungsverfahrens kann das Bundesamt für Strassen ASTRA das Detailprojekt erarbeiten und die Vergabe der Arbeiten durchführen. Der Baustart erfolgt in Abstimmung mit der Realisierung der kantonalen Bauvorhaben frühestens ab 2030. Die Bauzeit beträgt rund drei Jahre.

Teil des regionalen Masterplans

Der Anschluss Witen mit Zubringer, die Kantonsstrasse zum See sowie die Begleitmassnahmen sind Bestandteil des regionalen Masterplans „Autobahnanschluss plus – mehr als eine Strasse“. Der Masterplan zeigt auf, wie mit dem neuen Anschluss die Verbindungen der Region Rorschach in Richtung Stadt St. Gallen und in das Rheintal verbessert werden. Zudem wird die Lebensqualität in den Siedlungsgebieten der Region Rorschach erhöht, indem nebst den Anschlüssen auch die Hauptstrassen entlastet werden.

Die angestrebten regionalen Ziele lassen sich mit dem Projekt „Anschluss Witen mit Zubringer“ nur in Kombination mit dem kantonalen Projekt „Kantonsstrasse zum See“ umsetzen. Parallel zur Planung des neuen Autobahnanschlusses Witen durch das ASTRA wird deshalb durch den Kanton St.Gallen das kantonale Projekt „Kantonsstrasse zum See“ weiter vorangetrieben.

 

Quelle: Der Bundesrat
Titelbild: Symbolbild © lunopark – shutterstock.com

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!