DE | FR | IT

Fußgänger (51) nach Streit ins Gesicht geschlagen – Tatverdächtiger flüchtet

Hamm-Heessen. Nachdem er einen Rollerfahrer auf sein Fahrverhalten ansprach, ist ein 51-Jähriger Mann aus Hamm am Freitag, 6. Oktober, gegen 19.45 Uhr, auf dem Verbindungsweg zwischen der Ahlener Straße und Am Brockhof, von einer unbekannten Person ins Gesicht geschlagen worden.

Der Hammer befand sich fußläufig auf dem Verbindungsweg, als ihm der Roller samt Sozius entgegenkam. Auf Grund seiner rasanten Fahrweise sprach der 51-Jährige den Rollerfahrer an.

In Folge des Streitgesprächs schlug der unbekannte Sozius des Rollerfahrers dem Hammer mit der Faust ins Gesicht. Nachdem er wieder als Sozius auf den Roller saß, flüchteten er und der Rollerfahrern in Richtung Schlägelstraße.

Der 51-Jährige wurde leicht verletzt und musste sich in ärztliche Behandlung begeben.

Bei dem Schläger soll es sich um einen zirka 18 Jahre bis 22 Jahre alten Mann handeln. Er ist geschätzt 1,85 Meter groß und war zum Tatzeitpunkt schwarz gekleidet. Zudem trug er keinen Helm.

Der Rollerfahrer ist nach Zeugenaussagen ebenfalls zwischen 18 Jahre und 22 Jahre alt, zirka 1,85 Meter groß und war zur Tatzeit mit einem weißen Pullover und einer schwarzen Jacke bekleidet. Zudem trug auch er keinen Helm.

Hinweise zu den Flüchtigen nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916 0 oder unter hinweise.hamm@polizei.nrw.de entgegen.

 

Quelle: Polizeipräsidium Hamm
Titelbild: Symbolbild © Birgit Reitz-Hofmann – shutterstock.com

[xcatlist name="deutschland" numberposts=24 thumbnail=yes]