Aktuelle Corona-News
Deutschland

Zwei junge Männer von mindestens drei Tätern schwer verletzt – Fahndung

Berlin-Lichtenberg. Mit der Veröffentlichung von Bildern und einem Video suchen die Staatsanwaltschaft Berlin sowie die Ermittlerinnen und Ermittler der 1. Mordkommission nach Zeugen.

Am Sonntag, den 29. März 2020 (Umstellung auf Sommerzeit) wurden gegen 1.50 Uhr zwei junge Männer von mindestens drei Tätern auf der Fahrbahn der Zingster Straße in Höhe Hausnummer 1 in 13051 Berlin-Neu-Hohenschönhausen zu Boden gebracht und massiv gegen Oberkörper und Kopf getreten. Die Geschädigten erlitten dadurch schwere, zum Teil lebensgefährliche Verletzungen.

Weiterlesen »

Mann schiesst Nachbarn mit Schreckschusswaffe ins Gesicht

Karlsruhe. Ein 41 Jahre alter Mann hat am Samstag gegen 07.40 Uhr seinem 59-jährigen Wohnungsnachbarn mit einer Schreckschusswaffe ins Gesicht geschossen und ihm darüber hinaus ins Gesicht geschlagen.

Der Mann erlitt dabei Verletzungen an einem Augenlid sowie an den Ohren und kam per Rettungsdienst zur weiteren Untersuchung in eine Klinik.

Weiterlesen »

Anlegermanöver mündet in Schiffsunfall

Seehafen Stade. Am 06.04.2020 gegen 01.14 Uhr kam es im Hafen Stade-Bützfleth zu einem Schiffsunfall.

Ein unter maltesischer Flagge fahrendes Massengutschiff wollte rückwärts in den Bützflether Nordhafen einlaufen. Bei dem Einlaufmanöver wurde der philippinische Kapitän von einem Elblotsen beraten. Zur Assistenz waren ein Heck- und ein Bugschlepper eingesetzt.

Weiterlesen »

Mann attackiert Frau auf der Straße und versucht sie zu vergewaltigen

Köln. Am Sonntagmorgen (5. April) hat ein Unbekannter eine Frau (22) auf der Neusser Straße im Stadtteil Weidenpesch angegriffen, in den Flur eines Mehrfamilienhauses gedrängt und versucht sie zu vergewaltigen.

Mit heftiger Gegenwehr und lauten Hilferufen gelang es der jungen Frau sich zu befreien. Der Täter flüchtete mit einem Fahrrad in Richtung Nippes. Die Polizei Köln sucht dringend Zeugen, die Hinweise auf den Angreifer geben können.

Weiterlesen »

Polizei ermittelt nach Husten-Attacke

Gelsenkirchen. Die Polizei ermittelt gegen einen 20-jährigen Gelsenkirchener wegen der versuchten Körperverletzung.

Er hatte am Freitagmittag an der Arminstraße in der Altstadt gezielt in Richtung einer 42-jährigen Bochumerin und einer 49-jährigen Gelsenkirchenerin gehustet und angegeben, mit dem Coronavirus infiziert zu sein.

Weiterlesen »