.aawp .aawp-tb__row--highlight{background-color:#256aaf}.aawp .aawp-tb__row--highlight{color:#fff}.aawp .aawp-tb__row--highlight a{color:#fff}
Freiburg

Tipps gegen Einbrüche in der Dämmerung

Gerade in den Herbst- und Wintermonaten häufen sich Einbrüche in der Dämmerung. Wenn es dämmert und ein grosser Teil der Bevölkerung noch am Arbeitsplatz ist, nutzen die Einbrecher die Situation und brechen in unbewohnte Wohnungen und Häuser ein.

Es gibt einige Tricks und Sicherheitsmassnahmen, um Einbruchdiebstählen vorzubeugen.

Weiterlesen

WICHTIGER HINWEIS: Müdigkeit ist im Strassenverkehr ähnlich gefährlich wie Alkohol

Wie aktuelle Fälle zeigen, ist Müdigkeit am Steuer eine Gefahr für die Sicherheit im Strassenverkehr. Rund 10 bis 20 Prozent aller schweren Unfälle im Strassenverkehr sind auf Müdigkeit zurückzuführen.

Die bfu – Beratungsstelle für Unfallverhütung, mit Tipps gegen Schläfrigkeit am Steuer.

Weiterlesen

Zwei Minuten für den Genuss einer Schokolade – nicht mehr für einen Einbruch

Am Montag, 31.Oktober 2016, organisieren die kantonalen und kommunalen Polizeikorps gemeinsam mit der Schweizerischen Kriminalprävention den 2.nationalen Tag des Einbruchschutzes. Mit einer schweizweiten Kampagne soll die Bevölkerung auf die Einbruchrisiken und vor allem auf die bestehenden Präventionsmassnahmen aufmerksam gemacht werden.

Am 31. Oktober 2016, wird der zweite nationale Tag des Einbruchschutzes stattfinden. Als gemeinsames Projekt zwischen den Schweizer Polizeikorps und der Schweizerischen Kriminalprävention (SKP) hat die Aktion zum Ziel, die Bevölkerung auf die bestehenden Präventionsmassnahmen aufmerksam zu machen, um sich vor einem Einbruch zu schützen.

Weiterlesen

Dringend Empfohlen: Notruf-App ‚retteMi‘

26.10.2016 |  Von  |  Freiburg, Polizeinews, Prävention, Schweiz  | 

Das Ostschweizer-Polizeikonkordat sowie die Kantone Freiburg und Waadt haben unter dem Lead der Kantonspolizei St.Gallen die neue Notruf-App ‚retteMi‘ entwickelt. Diese bietet die Möglichkeit, in Not geratene Menschen zu orten und diesen dadurch schnelle Hilfe zukommen zu lassen.

In der Testphase konnten bereits mehrere Personen schnell geortet und gerettet werden. Laden auch Sie die ‚retteMi‘-App herunter und seien Sie bereit, falls ein Notfall eintritt.

Weiterlesen

Neuer Kommunikationsverantwortlicher der Kantonspolizei Freiburg

25.10.2016 |  Von  |  Freiburg, Polizeinews, Schweiz  | 

Der Kommandant der Kantonspolizei Freiburg hat den neuen Verantwortlichen des Sektors Kommunikation und Prävention vorgestellt. Seit dem 1. Oktober 2016 hat Leutnant Martial Pugin die Führung der Kommunikation übernommen.

Dienstag, 25. Oktober 2016, wurde im Polizeiposten Freiburg ein Medientreffen organisiert, bei dem der neue Verantwortliche des Sektors Kommunikation und Prävention der Kantonspolizei vorgestellt wurde.

Weiterlesen