Zug: Raubüberfall – 18-jähriger Schweizer festgenommen

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Nach dem Raubüberfall auf einen 52-jährigen Mann haben die Ermittlungen zum Erfolg geführt.

Der Täter konnte weniger als 48 Stunden nach der Tat verhaftet werden.

Am Samstagnachmittag (7. Januar 2017) ist es gelungen, den Täter des Raubüberfalls auf einen 52-Jährigen festzunehmen. Es handelt sich um einen 18-jährigen Schweizer. Der Täter, der ein vollumfängliches Geständnis abgelegt hat, stammt nicht aus dem Kanton Zug und hatte bisher auch keinen Bezug zum Kanton Zug. Die Staatsanwaltschaft des Kantons Zug hat Untersuchungshaft beantragt.

Die genauen Tatumstände werden nun abgeklärt. Die Identität des zweiten Tatbeteiligten ist ebenfalls bekannt. Die Fahndung läuft. Zum raschen Ermittlungserfolg haben auch gute Hinweise aus der Bevölkerung beigetragen.

 

Quelle: Zuger Polizei
Artikelbild: Symbolbild © Paul Matthew Photography – shutterstock.com


Bestseller Nr. 1
Iris & Lilly Damen Colour Blocking Sport-BH Medium Impact Zip Front, Lila (Plumtastick/Azalea /Black Plumtastick/Azalea /Black), 80D (Herstellergröße: 36D)
  • Geformte Vollschalen-Körbchen für sicheren Halt
  • Bügellos
  • Ringerrücken mit für Bewegungsfreiheit
  • Netzstoffeinsatz für zusätzliche Atmungsaktivität
AngebotBestseller Nr. 2
Nike Herren Air Max 90 Essential Laufschuhe, Schwarz (Black/Black/Metallic Silver), 44 EU
  • Air-Max-Fersenelement - bietet Dämpfung im Fersenbereich
  • Materialmix aus Leder und Textil sorgt für Atmungsaktivität und Strapazierfähigkeit
  • Großes Air Max Logo an den Seiten
  • Der Air Max 90 Essential ist ein Schuh für Herren von Nike für Alltag und Freizeit.
  • Anlass: Casual

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Zug: Raubüberfall – 18-jähriger Schweizer festgenommen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.