A1 Kirchberg BE: Lenker vor Polizeikontrolle geflüchtet – Zeugenaufruf

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Dienstagmittag hat sich ein Autolenker einer Polizeikontrolle entzogen und dabei zahlreiche Verkehrsregeln missachtet.

Dabei kam es auf der Autobahn A1 zu gefährlichen Situationen. Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen.

Am Dienstag, 4. April 2017, kurz vor 1300 Uhr, wollte eine Patrouille der Kantonspolizei Bern auf der Autobahn A1 in Fahrtrichtung Bern, Höhe Ausfahrt Kirchberg, einen Autolenker mittels Matrix-Anzeige für eine Kontrolle stoppen.

Der Autolenker begab sich sodann auf die Ausfahrtspur, lenkte jedoch unvermittelt auf die Autobahn zurück und setzte seine Fahrt in Richtung Bern fort. Das Patrouillenfahrzeug befand sich bereits auf der Ausfahrt Kirchberg und musste die Autobahn verlassen.

Da der Autolenker der Patrouille kurz darauf erneut entgegen kam, muss davon ausgegangen werden, dass er auf der Autobahn eine kurze Strecke rückwärts zurückgelegt haben muss, um dann ebenfalls die Autobahn bei der Ausfahrt Kirchberg verlassen zu haben.

Beim Erblicken des Polizeifahrzeuges setzte das Fluchtauto seine Fahrt fort und befuhr in überhöhtem Tempo die Autobahneinfahrt in Fahrtrichtung Zürich.

Die Patrouille folgte dem Fahrzeug mit eingeschalteter Warnvorrichtung. Während die anderen Autolenker korrekt reagierten und die Einsatzkräfte passieren liessen, vollzog das Fluchtfahrzeug mehrere gefährliche Überholmanöver wobei er beim Tunnel Alchenflüh mit übersetzter Geschwindigkeit mehrere Fahrzeuge rechts über den Pannenstreifen passierte.

Die Nachfahrt musste dabei teilweise deutlich verlangsamt werden, da die Verkehrssicherheit gefährdet war.

Beim Fluchtfahrzeug handelt es sich um einen silbernen Opel Vectra. An der Front des Autos war kein Kontrollschild befestigt. Das Fahrzeug wurde durch einen unbekannten Mann gelenkt.

Eine Frau befand sich als Beifahrerin ebenfalls im Fluchtauto.

Zeugenaufruf

Personen, welche sachdienliche Hinweise zur Flucht sowie zum Fahrzeug und dem Kontrollschild geben können, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Bern via Telefonnummer +41 31 634 41 11 zu melden.

 

Quelle: Regionale Staatsanwaltschaft Emmental-Oberaargau, Kantonspolizei Bern
Symbolbild: © Pozdeyev Vitaly – shutterstock.com


Bestseller Nr. 1
Iris & Lilly Damen Medium Impact Sport-BH mit Reißverschluss, Violett (Plumtastick/Azalea /Black Plumtastick/Azalea /Black), 85C (Herstellergröße: 38C)
  • Geformte Vollschalen-Körbchen für sicheren Halt
  • Bügellos
  • Ringerrücken mit für Bewegungsfreiheit
  • Netzstoffeinsatz für zusätzliche Atmungsaktivität
AngebotBestseller Nr. 3
Schiesser Mädchen Cat Zoe Bademantel, Blau (Lila 820), 140
  • lila-farbener Bademantel für Mädchen aus der SCHIESSER-Serie 'Yoga Cat'
  • mit Kapuze, Bindegürtel und zwei aufgesetzten Taschen
  • schwarze Tupfen im Alloverprint und lila-farbene Knöpfe
  • beerenfarbige Applikation auf der Brust mit Kopf von Yoga-Cat Zoe
  • in flauschiger, hochwertiger Webvelours-Qualität

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

A1 Kirchberg BE: Lenker vor Polizeikontrolle geflüchtet – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.