Hausen am Albis ZH: Junger Töfffahrer tödlich verletzt – Zeugenaufruf (Video)

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Bei einer Kollision mit einem Personenwagen ist am Freitagnachmittag (7.4.2017) in Hausen am Albis ein Motorradlenker tödlich verletzt worden.

Der 25-jährige Mann war um 16.45 Uhr mit seinem Motorrad auf der Albispassstrasse Richtung Langnau am Albis unterwegs.

Aus zurzeit noch unbekannten Gründen verlor er in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit dem entgegenkommenden Personenwagen eines 39-jährigen Lenkers. Der junge Mann zog sich bei der Kollision so schwere Verletzungen zu, dass er trotz Reanimationsversuchen der ausgerückten Rettungsteams noch auf der Unfallstelle gestorben ist.

Im Einsatz standen nebst der Kantonspolizei Zürich und der Staatsanwaltschaft Limmattal / Albis, eine Ambulanz von Schutz & Rettung sowie ein Helikopter der Alpine Air Ambulance AAA und die Feuerwehr Hausen am Albis.

Die Albispassstrasse musste wegen des Unfalles bis um 20.30 Uhr für den Verkehr gesperrt werden.



Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Neubüel, Tel. 043 / 833 17 00, in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: Kapo Zürich
Bildquelle: © Kapo Zürich

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Hausen am Albis ZH: Junger Töfffahrer tödlich verletzt – Zeugenaufruf (Video)

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.