Mengestorf (Gemeinde Köniz) / Zeugenaufruf: Tote Fische in Bach entdeckt

Mengestorf (Gemeinde Köniz) / Zeugenaufruf: Tote Fische in Bach entdeckt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Donnerstagnachmittag sind in einem Bachlauf bei Mengestorf (Gemeinde Köniz) zahlreiche tote Fische entdeckt worden.

Ermittlungen zur Ursache wurden eingeleitet. Es werden Zeugen gesucht.

Bei der Kantonspolizei Bern ging am Donnerstag, 13. April 2017, kurz nach 1415 Uhr, die Meldung ein, wonach sich im Gaselbach bei Mengestorf (Gemeinde Köniz) mehrere tote Fische befinden würden.

Die sofort alarmierten Einsatzkräfte, unterstützt von Experten des Amtes für Wasser und Abfall sowie einem Fischereiaufseher, stellten im Gaselbach ab Höhe Mengestorf auf rund zwei Kilometern bis Einmündung des Scherlibachs rund 50 verendete Fische fest.

Gemäss ersten Abklärungen dürfte der Bachlauf in den letzten Tagen verschmutzt worden sein, was zum Tod der Fische führte. Für Menschen bestand keine Gefahr.

In diesem Zusammenhang sucht die Kantonspolizei Bern Zeugen. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +41 31 634 41 11 zu melden.

 

Quelle: Kapo Bern
Artikelbild: Symbolbild © NAN SKYBLACK – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Mengestorf (Gemeinde Köniz) / Zeugenaufruf: Tote Fische in Bach entdeckt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.