Basel-Stadt: Drei Schweizer nach zwei Raubüberfällen festgenommen

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am 27.05.2017, ca. 04.30 Uhr, kam es innerhalb kurzer Zeit zu zwei Raubüberfällen, bei welchen zuerst ein 18-Jähriger und wenig später ein 57-Jähriger attackiert und verletzt wurden.

Die mutmasslichen Täter wurden festgenommen.

Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft bzw. der Jugendanwaltschaft ergaben, dass der 18-Jährige in der Falknerstrasse von drei jungen Männern um Geld angegangen wurde. Unvermittelt stiessen sie ihn zu Boden und versetzten ihm Faustschläge und Fusstritte, sodass das Opfer das Bewusstsein verlor. Anschliessend raubten sie dem 18-Jährigen das Portemonnaie und ein Smartphone und flüchteten in Richtung Marktplatz. Ein Passant alarmierte die Polizei. Das Opfer musste durch die Sanität der Rettung Basel-Stadt in die Notfallstation eingewiesen werden.

Wenig später begab sich ein 57-jähriger Mann zum Taxistandplatz am Blumenrain. Plötzlich wurde er von hinten von drei Unbekannten attackiert und zu Boden geschlagen. Die Täter versetzten ihm Schläge und raubten ihm die Barschaft, eine Uhr und ein Smartphone. In der Folge flüchteten sie in Richtung Petersgraben. Ein Taxifahrer alarmierte die Polizei und half dem Mann. Das Opfer erlitt diverse Kopfverletzungen und musste ebenfalls in die Notfallstation eingewiesen werden.

Kurze Zeit später konnte die Polizei die drei mutmasslichen Täter, welche sich der Anhaltung entziehen wollten, festnehmen. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um drei Schweizer im Alter von 17, 18 und 19 Jahren. Es wird abgeklärt, ob sie für weitere Delikte in Frage kommen.

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft bzw. der Jugendanwaltschaft Basel-Stadt, Tel. 061 267 71 11, oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: Kapo Basel-Stadt
Bildquelle: Kapo Basel-Stadt

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

3 Kommentare


  1. Ach, da schau her ! Ausnahmsweise ist es gelungen, diese Üeltäter fest zu nehmen, auf dass sie nach ein paar Tagen wieder frei herum laufen, und die nächsten Straftaten begehen !!!

  2. Bitte zeigt uns die drei Schweine damit wir Ihnen aus dem Weg gehen können

  3. Hallo Team
    es wäre sehr wünschenswert, wenn man Heute schreiben würde Schweizer Eidgenossen. Da es doch schon viele gibt mit Schweizer Pass, das heisst für mich noch lange nicht dass sie Schweizer sind.
    Mit freundlichen Grüssen
    Dora Zumstein

Ihr Kommentar zu:

Basel-Stadt: Drei Schweizer nach zwei Raubüberfällen festgenommen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.