Tasmanien: Polizei bestätigt den Tod von Schweizer Thomas M.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Im Juli stiessen Wanderer in Tasmanien auf menschliche Überreste.

Die Polizei bestätigt nun, dass es sich um den ausgewanderten Schweizer Thomas M. handelt, und sucht Zeugen.

Im Huon Valley in Tasmanien sind Wanderer Anfang Juli auf menschliche Überreste gestossen. Lediglich ein Rucksack mit Kleidern, einer Speicherkarte und Bargeld lieferten Hinweise für eine Identifikation.

Die Polizei veröffentlichte deshalb ein Foto von der SD-Speicherkarte und bat um Mithilfe. Kurz darauf meldete sich die Person auf dem Foto [siehe Quelle]. Der Mann erklärte, dass es sich beim Toten vermutlich um seinen Freund Thomas M.* handle, da dieser das Bild gemacht habe.

M.s Bruder bestätigte, dass dieser vor einigen Jahren ausgewandert sei. Besonders Tasmanien habe es ihm angetan. Die Behörden setzten sich daraufhin mit dem Bruder in Kontakt.

Ermittler fanden behelfsmässiges Lager

Nun meldet die Polizei: Bei den menschlichen Überresten handelt es sich tatsächlich um jene von Thomas M. Seine Familie sei über die Identifizierung informiert worden.

Die Todesursache ist nach wie vor unbekannt. Die Polizei vermutet, dass M. wandern ging, jedoch nicht für eine Übernachtung ausgerüstet war. In der Nähe der menschlichen Überreste fand man eine behelfsmässige Unterkunft, jedoch keinen Schlafsack oder Ähnliches, berichtet die australische „Huffington Post“. Um die Todesumstände doch noch klären zu können, bittet die Polizei alle Personen, die zwischen Ende 2010 und Anfang 2011 mit M. Kontakt hatten, sich zu melden.

Die Polizei spricht der Familie von M. ihr Beileid aus. Sie stehe während den Ermittlungen in Kontakt mit den Schweizer Behörden und Interpol. M. war 2010 ausgewandert, nachdem beide Eltern gestorben waren. Die Familie hörte nie wieder etwas von ihm.

 

Quelle: 20min.ch / vro
Artikelbild: Symbolbild © Victor Maschek – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Tasmanien: Polizei bestätigt den Tod von Schweizer Thomas M.

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.