Triengen LU: Mofafahrer bei Kollision schwer verletzt – Polizei sucht Zeugen

Triengen LU: Mofafahrer bei Kollision schwer verletzt - Polizei sucht Zeugen
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Heute Morgen ist es auf der Kantonsstrasse in Triengen zu einem Unfall zwischen einem Sattelmotorfahrzeug und einem Motorfahrrad gekommen. Der schwer verletzte Mofafahrer wurde durch die Alpine Air Ambulance ins Spital geflogen.

Die Kantonsstrasse musste für 3,5 Stunden gesperrt werden.

Am Freitag, 18. August 2017, kurz nach 06:30 Uhr, fuhr ein Sattelmotorfahrzeug hinter einem landwirtschaftlichen Gefährt auf der Kantonsstrasse von Büron Richtung Triengen. Aus noch ungeklärten Gründen kam es dabei aus noch ungeklärten Gründen zu einer seitlichen Kollision mit einem Motorfahrradfahrer, welcher in gleicher Richtung auf dem Radstreifen unterwegs war. Der 18-jährige Mofafahrer verletzte sich beim Unfall schwer und wurde durch die Alpine Air Ambulance ins Spital geflogen.

Die Kantonsstrasse war für die Sachverhaltsaufnahme während 3,5 Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde durch Angehörige der Feuerwehren Büron-Schlierbach und der RegioWehr Triengen örtlich umgeleitet.

Die Luzerner Polizei sucht Personen, welche Angaben zum genauen Unfallhergang machen können. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 041 248 11 17 bei der Polizei zu melden.

 

Quelle: Luzerner Polizei
Bildquelle: Luzerner Polizei

Was ist los im Kanton Luzern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Triengen LU: Mofafahrer bei Kollision schwer verletzt – Polizei sucht Zeugen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.