Gossau SG: Fussgängerin (31) von Velo angefahren – Velofahrer fuhr einfach weiter

Gossau SG: Fussgängerin (31) von Velo angefahren - Velofahrer fuhr einfach weiter
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Freitag (18.08.2017), um ca. 18:50 Uhr, hat sich auf der Mooswiesstrasse, im Bereich der Liegenschaft Nr. 92, ein Unfall zwischen einem Velofahrer und einer Fussgängerin ereignet. Die Fussgängerin wurde dabei verletzt.

Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen.

Die 31-jährige Fussgängerin wollte von der Liegenschaft Nr. 92 herkommend die Mooswiesstrasse überqueren. Gleichzeitig fuhr der unbekannte Velofahrer vom Industriegebiet herkommend Richtung St.Gallerstrasse. Der Velofahrer prallte gegen die Fussgängerin und konnte einen Sturz mittels Abstehen verhindern. Gemäss Angaben der Fussgängerin fand kein Gespräch zwischen den beiden Beteiligten statt und der Velofahrer setzte seine Fahrt fort. Die Fussgängerin wurde beim Aufprall verletzt. Gemäss ihrer Einschätzung muss der Velofahrer ihre blutende Hand gesehen haben.

Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen. Der Velofahrer wird als ca. 50 bis 55-jährig und hellhäutig beschrieben. Er soll ein Velodress getragen haben. Der Velofahrer oder Personen, die Angaben zu ihm machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Gossau, 058 229 77 88, zu melden.

 

Quelle: Kapo St.Gallen
Bildquelle: Kapo St.Gallen

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Gossau SG: Fussgängerin (31) von Velo angefahren – Velofahrer fuhr einfach weiter

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.