Bondo GR: Erneuter Murgang – Evakuierungsplan hat sich bewährt

Bondo GR: Erneuter Murgang - Evakuierungsplan hat sich bewährt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Freitag ist es bei Bondo zu einem erneuten Murgang gekommen. Die am Freitagmittag teilweise in ihre Häuser zurückgekehrten Personen mussten vorübergehend erneut evakuiert werden.

Der Murgang traf um 16.27 Uhr in Bondo ein.

Er erfasste wiederum Teile der Ortschaft. Die Teile liegen ausschliesslich innerhalb einer zuvor definierten Sperrzone. Bei diesem Murgang wurde ein Firmengelände überflutet. Drei bereits beim Murgang vom Mittwoch beschädigte Häuser wurden ebenfalls vom Murgang erfasst. Die aufgrund der am Mittwoch gesperrten und teilweise überflutete Hauptstrasse H3 eingerichtete Umleitungsstrecke wurde vom Murgang nicht tangiert jedoch aus Sicherheitsgründen gesperrt.

Evakuierungsplan hat sich bewährt

Nach ersten Erkenntnissen wurde niemand verletzt. Das seit Freitagmittag für die Bewohner wieder zugängliche Gebiet ist vom Murgang nicht betroffen. Die aus diesem Gebiet zwischenzeitlich zurückgekehrten Personen wurden aus Sicherheitsgründen erneut vorübergehend evakuiert. Sämtliche Einsatzkräfte sind noch im Einsatz und die Lage wird durch Spezialisten des Amts für Wald und Naturgefahren sowie einen Geologen weiterhin laufend beurteilt.

 

Quelle: Kapo Graubünden
Bildquelle: Kapo Graubünden

Was ist los im Kanton Graubünden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Bondo GR: Erneuter Murgang – Evakuierungsplan hat sich bewährt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.