Kanton VS: Triftgletscher (Weissmies 4017 m) und Teile von Saas-Grund gesperrt

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Grösserer Gletscherabbruch jederzeit möglich. Der Triftgletscher unterhalb des Weissmies (4017 m) ist seit dem Oktober 2014 unter ständiger Beobachtung.

Seit anfangs dieser Woche wurden vermehrt Bewegungen an der unteren Gletscherzunge festgestellt.

Die Gemeinde Saas-Grund hat nach entsprechenden

Abklärungen mit Fachspezialisten das Gebiet Triftgletscher und darunterliegende Teile gesperrt. Die Evakuierung von Teilen des Wohngebiets unterhalb des Gletschers wird eingeleitet.

Die letzte Gebietssperrung geht auf den 9. Oktober 2014 zurück. Am 30. Oktober desselben Jahres konnte diese aufgrund der rückläufigen Temperaturen und der Beruhigung der Situation wiederum aufgehoben werden. Seit diesem Zeitpunkt blieb der Triftgletscher jedoch unter ständiger Beobachtung. Aufgrund der jüngsten Entwicklung an der Gletscherzunge wurde ab Donnerstagabend eine Radarüberwachung installiert, welche die Bewegungen des Gletschers minutiös aufzeichnet. Dabei wurde festgestellt, dass die Fliessgeschwindigkeit der Gletscherzunge bis zu 130 cm pro Tag beträgt. Fachspezialisten rechnen jederzeit mit einem grösseren Abbruch der Gletscherzunge, der das darunterliegende Gebiet gefährden könnte. Der regionale Führungsstab Saas hat seit heute 10:30 h seine Arbeit aufgenommen. Die Feuerwehr Saas und der Zivilschutz wurden aufgeboten. Die Kantonspolizei unterstützt den Einsatz.


Weissmies (4017) und Triftgletscher oberhalb von Saas-Grund


Die Verantwortlichen der Gemeinde Saas-Grund haben nach Rücksprache mit dem Regionalen Sicherheitsdienst und dem Führungsstab Saas folgende Massnahmen beschlossen:

• Das Gebiet Triftgletscher ist ab sofort für jegliche Personen und Nutztiere gesperrt. Das Sperrgebiet umfasst den Triftgletscher unterhalb dem Weissmies, seitlich begrenzt durch die Moränen im Ort genannt „Geissrück“ und „Hohchrüt“, südlich vom Hohsaas und dem Triftbach entlang bis zum Gebiet „Chrizbodo“. Namentlich sind der Auf- und Abstieg zum Weissmies auf der Normalroute vom Hohsaas aus, sowie der Höhenwanderweg Kreuzboden – Almagelleralp bis auf weiteres gesperrt. Betroffen von der Sperre ist auch der Betrieb der Hohsaas Bergbahnen, welcher eingestellt wurde und das Wohngebiet unter dem Berg.

• Die Evakuation von Teilgebieten wird vorbereitet und eingeleitet. Die betroffene Bevölkerung wird informiert.

• Die Kantonsstrasse in Saas-Grund wird ab Saas-Bidermatten bis zur Abzweigung der Strasse nach Saas-Fee ab 18:00 h gesperrt. Eine Umfahrung über die Dammstrasse wird organisiert.

• Die Lage wird laufend neu beurteilt und die Bevölkerung und Medien bei Veränderungen wieder informiert.

 

Quelle: Informationsdienst Regionaler Führungsstab Saas
Screenshot: Google Earth / Weissmies (4017) und Triftgletscher oberhalb von Saas-Grund
Bildquelle: Kapo Wallis

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Kanton VS: Triftgletscher (Weissmies 4017 m) und Teile von Saas-Grund gesperrt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.